Führungen

auf dem Friedensberg SELLIN

Führungen

im Schlosspark PUTBUS

Seminare

auf der Insel RÜGEN

LEBENSBERATUNG

auf der Insel RÜGEN

Willkommen bei „rambarts“

Wirklichkeitstraining

Das Wirklichkeitstraining erklärt uns alles, was auf uns wirkt und vor allem, warum es auf uns wirkt. Die ganz alltäglichen Dinge wie Ärger, Angst, Freude und Leid geschehen nicht einfach so. Es gibt einen Grund dafür. Und der befindet sich in der Realität, welche hinter der Wirklichkeit liegt. Im Training lernen wir mit Hilfe der Weisheit der Schöpfung, dies alles zu verstehen und auch zu ändern.

Hierzu nutze ich die Hilfe der Natur in Form von zwei ganz besonderen Kraftorten auf der Insel Rügen: der Friedensberg in Sellin und der Englische Landschaftspark in Putbus. Wir begegnen hier unserer eigenen Wahrheit und lernen das Geheimnis der Vergebung kennen.

 

Seminare

bilden die Grundlage für einen sicheren Weg zum „Glücklich-Sein“. Wir nutzen dazu die für jeden verständliche Technik der Rücknahme der Projektion. „Mache Deinen Feind zu Deinem Freund“ – unvorstellbar, aber wahr.

 

Persönliche Lebensberatung

Wer einfach von Allem die Nase voll hat und einmal den „RESET“-Knopf drücken möchte, kann das während eines ein-wöchigen Aufenthaltes auf der Insel Rügen unter meiner Anleitung tun. Mit einem neuen Bewusstsein geht es dann „Zurück in die Zunkunft“

 

RaMBArTs

steht für: Ralf Marius Bittner ArTs

 

Mein Weg

In diesem Leben bin ich als Mittler zwischen den Welten unterwegs:
Als Wissenschaftler der Geophysik und als Yogi des königlichen Kriya-Yoga.
Nach meiner wissenschaftlichen Ausbildung und Promotion in der Geophysik bin ich seit über 20 Jahren in der Metaphysik aktiv. Nach intensiver Bewusstseinsentwicklung, Arbeiten in den Weltreligionen, der Hochgrad-Freimaurerei und einer spirituellen Ausbildung zum Yogi des Königlichen Kriya habe ich meinen eigenen Weg gefunden, den ich nun weiter geben darf.

 

Meine Daten

(VITA und REFERENZEN)

 

 

„Es kommt nicht darauf an, wann du gehst –
sondern wer du bist, wenn du gehst“